anhaltweb Sachsen-Anhalt erleben
Home | Kontakt | Impressum | Hilfe | Notizbuch
Hotel.de
Suche:
Anmelden Städte-Info Tourist-Info 30.04.2017
Regional
Sachsen-Anhalt
Stadt-Info

 

Neues aus Sachsen-Anhalt

Tourismus

Eine Familientour in der Altmark

04.07.2010 Thema: Sachsen-Anhalt
Von Kaufleuten, Bauern und Langobarden:

Entspannung am Altmarkrundkurs
Entspannung am Altmarkrundkurs
Foto: IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sach
"Liebe Leute kommt herbei, wir wollen Euch führen!", laden Tangermündes Stadtführerkinder vor der imposanten Fassade des historischen Rathauses zu einem außergewöhnlichen Rundgang durch die alte Kaiserstadt ein. In mittelalterlichen Kostümen ziehen die Mädchen und Jungen mit ihren Gästen durch die malerischen Gassen - ein Erlebnis für Groß und Klein.

Die Altmark, Sachsen-Anhalts schöner Norden, lädt Kinder und Erwachsene vielerorts zu einer Zeitreise ein. Rund um die Hansestädte Stendal, Salzwedel, Tangermünde, Gardelegen, Osterburg, Seehausen, Werben und Havelberg können sich Familien auf Entdeckungstour begeben und dabei herausfinden, wo einst des Hanse-Kaufmanns Wagen rollte, warum auf dem Arendsee ein Mississippi-Dampfer fährt, wo das größte Trojanische Pferd der Welt steht und wie die leckeren Baumkuchen auf Flammen wachsen.

Oft warten tierische Überraschungen. In Wust empfängt ein ganz besonderes "Muuuhseum" die Besucher: das 1. Deutsche Kuhmuseum. Wer noch immer meint, Kühe seien lila, sollte sich auf den "Drahtesel" schwingen und auf dem Elberadweg oder Altmark-Rundkurs die Region erkunden. Durch eine herrliche, unberührte Landschaft geht es vorbei an Äckern und Wiesen, auf denen Rinder, Schafe und andere Tiere weiden.

Die Zeit, in der Tier und Mensch noch unter einem Dach lebten, wird im Freilichtmuseum Diesdorf wach. Wohn- und Wirtschaftsgebäude aus dem 17. bis 20. Jahrhundert zeigen das dörfliche Leben früherer Epochen. Noch weiter zurück geht die Zeitreise bei Zethlingen. Schon die alten Germanen, die "Langobarden", fühlten sich vor knapp 2.000 Jahren hier wohl. Sie bauten ein Dorf aus Lehmhütten, in dem heute noch Großeltern wie Kinder das Germanenleben testen können.

Ebenso bunt wie das Tagesprogramm ist das Übernachtungsangebot: Egal ob im Heu oder in der Mühle, im Ferien- und Kinderzentrum, in einem der zahlreichen Hotels und Pensionen oder auf einem Reiterhof, die Auswahl an familienfreundlichen Unterkünften ist groß.

Weitere Informationen gibt es bei den Touristinformationen oder im Internet unter www.altmarktourismus.de. Auskünfte gibt auch der Tourismusverband Altmark unter Tel: 039322 / 3460.

Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH


zurück

 
Karte
In der Nähe


Busreisen