anhaltweb Sachsen-Anhalt erleben
Home | Kontakt | Impressum | Hilfe | Notizbuch
Hotel.de
Suche:
Anmelden Städte-Info Tourist-Info 23.08.2017
Regional
Sachsen-Anhalt
Stadt-Info

 

Neues aus Sachsen-Anhalt

Tourismus

Neue Kunst in alten Mauern

27.05.2013 Thema: Sachsen-Anhalt
zum 20. Jubiläum der Straße der Romanik

Klosterkirche Ilsenburg
Klosterkirche Ilsenburg
Foto: Landesmarketing Sachsen-Anhalt GmbH
Die Straße der Romanik verbindet nunmehr seit 20 Jahren in Sachsen-Anhalt 80 der interessantesten Bauwerke des Mittelalters aus dem 11. bis 13. Jahrhundert. Ein Jubiläum, das mit einem besonderen Kunstprojekt gewürdigt wird. Von Mai bis November laden allein im Harz sieben Orte unter dem Motto "Neue Kunst in alten Mauern" zu einer künstlerischen Rundreise entlang der Straße der Romanik ein. Die Ausstellungen im Harz sind Teil des Projektes, mit dem der Berufsverband Bildender Künstler Sachsen-Anhalt in landesweit 18 Stationen der beliebten Tourismusroute Werke von 59 zeitgenössischen Künstlern präsentiert.

Wie eine Perlenkette reihen sich die romanischen Bauwerke am Harzrand auf, die "Neue Kunst in alten Mauern" zeigen: das Kloster Ilsenburg als westlichster Ausstellungsort im Harz, das Kloster Huysburg im nördlichen Harzvorland, die Liebfrauenkirche in Halberstadt, das Kloster Michaelstein in Blankenburg, die Burg Falkenstein, das Kloster Helfta in der Lutherstadt Eisleben und Burg Allstedt bei Sangerhausen. Über 20 zeitgenössische Künstler aus Sachsen-Anhalt präsentieren hier Malereien, Installationen, Keramiken und anderer Kunstobjekte vor der Kulisse rund 1000 Jahre alter Bauwerke.

Eine tiefe innere Ruhe stellt sich beim Betreten des Klosters Michaelstein in Blankenburg ein.
Die ehrwürdigen Mauern des im 12. Jahrhundert errichteten einstigen Zisterzienserklosters schirmen ab von dem hektischen Alltag. In diesem Jahr hält moderne Kunst lokaler Protagonisten Einzug in die alten Mauern des Kreuzgangs und in den Klostergarten. Die Eröffnung im Kloster Michaelstein am 4. Mai war gleichzeitig Auftakt der Veranstaltungsreihe im Harz. In Blankenburg zeigen vom 4. Mai bis 28. Juli gleich sechs Absolventen der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle ihre Werke. Vor allem die Klostergärten mit ihren seltenen Kräutern und alten Obst- und Gemüsesorten erfahren während der Schau eine ungeahnte Aufmerksamkeit. Dort finden unter anderem die Keramikarbeiten der Künstlerin Renée Reichenbach ihren Platz. Sie lässt aus Keramik Gefäße und Plastiken entstehen, die Alltagsgegenstände künstlerisch interpretieren.

Die beeindruckende mittelalterliche Anlage der Burg Falkenstein (12. Jahrhundert) hoch über dem Selketal gehört zu den bedeutendsten Bauwerken der Straße der Romanik. Hier soll einst der Sachsenspiegel, das bedeutendste mittelalterliche Rechtsbuch, durch Eike von Repgow geschrieben worden sein. Vom 16. Juni bis 6. Oktober sind in Burg

Werke des Aschersleber Künstlers Frank Nitsche zu sehen. Unter dem Motto »Jenseits des Sichtbaren« lässt er moderne Kunst in die alten Mauern einziehen und beschließt damit den Veranstaltungsreigen der Harzer Ausstellungsorte. In seinen Malereien interpretiert er das Innenleben von Dingen oder Landschaften, verleiht Gegenständen Charaktere und verzaubert Szenerien. Spannend und doch sensibel werden seine Werke in die historische Ausstellung integriert. Vorhandene Exponate werden ausgetauscht, sodass sich der Betrachter auf eine kulturelle Zeitreise durch die Jahrhunderte begeben kann.

Das Jubiläum "20 Jahre Straße der Romanik" und die damit einhergehenden Veranstaltungen im Harz sind Anlass für eine Kulturreise in die Region. Urlauber können zwischen Ilsenburg und Sangerhausen aus einer Vielfalt von Hotelangeboten wählen.

Ausstellungsorte und -termine im Harz:

  • 4.5. bis 28.7.2013: Kloster Michaelstein, Blankenburg, www.kloster-michaelstein.de
  • 5.5. bis 1.9.2013: Schloss Allstedt, www.schloss-allstedt.de
  • 5.5. bis 3.10.2013: Kloster Huysburg, www.huysburg.de (wechselnde Ausstellungen)
  • 11.5. bis 28.9.2013 Liebfrauenkirche, Halberstadt, www.liebfrauenkirche-halberstadt.de
  • 16.6. bis 6.10.2013 Burg Falkenstein, www.dome-schloesser.de
  • 14.7. bis 29.9.2013 Kloster Ilsenburg, www.kloster.ilsenburg.de
  • 1.8. bis 30.9.2013 Kloster Helfta, Lutherstadt Eisleben, www.kloster-helfta.de
Informationen zu weiteren Terminen der Reihe "Neue Kunst in alten Mauern" gibt es über den Berufsverband Bildender Künstler Sachsen-Anhalt e. V., Tel. 0345 - 2 02 68 21, info@bbk-sachsenanhalt.de.

Kostenfreie Broschüren und Faltblätter zur Straße der Romanik, darunter das Faltblatt mit Übersichtkarte und Kurzbeschreibung aller Bauwerke und ein Veranstaltungskalender zur Reihe "80 Tage an der Straße der Romanik", können über die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) bestellt werden (Infotelefon 0391-56283-820, www.strasse-der-romanik.de).

Miriam Fuchs


zurück

 
Karte
In der Nähe


Busreisen