anhaltweb Sachsen-Anhalt erleben
Home | Kontakt | Impressum | Hilfe | Notizbuch
Hotel.de
Suche:
Anmelden Städte-Info Tourist-Info 18.11.2017
Regional
Magdeburg
Stadt-Info

 

Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen

Kloster Unser Lieben Frauen in Magdeburg Im Zentrum der Stadt, am Ufer der Elbe gelegen, beeindruckt das fast 1000 Jahre alte Bauwerk zunächst durch seine architektonische Schönheit. Dazu gehören die markante Turmgruppe und die sich daran anschließende Kirche, der Kreuzgang mit der durch ihr spitzkegliges Dach einzigartigen Tonsur, die faszinierenden Tonnengewölbe im Nordflügel der Klausur und viele andere Details, wie zum Beispiel die Kapitelle im Innenhof.

Mit der Errichtung des bis heute im Kern erhaltenen Gebäudekomplexes wurde um 1063/64 begonnen. Dabei handelt es sich um den Nachfolgebau des 1017/18 durch Erzbischof Gero gegründeten Stifts. Vollendet wurde das Ensemble ab 1129, als Erzbischof Norbert das Kloster dem Orden der Prämonstratenser übertragen hatte. Nach 1220 erhielt die Kirche ein frühgotisches Gewölbe. 1834 erfolgte die Säkularisierung. Die 1698 gegründete Schule, das Pädagogium, bestand bis 1928.

In den sechziger Jahren entstand der im Zweiten Weltkrieg zerstörte Westflügel neu, während die verbliebenen Gebäude im Umfeld beseitigt wurden.

Neben dem Gebäude und den Ausstellungen verfügt das Magdeburger Kunstmuseum auch über eine Bibliothek. Ihr Altbestand, die Klosterschulbibliothek, ist die historisch wertvollste Büchersammlung Magdeburgs und reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück. Darin enthalten sind nahezu alle Wissensgebiete von Theologie über Geschichte bis hin zu den Naturwissenschaften.

Das seit 1974 bestehende Kunstmuseum ist der wichtigste Ort für die Präsentation zeitgenössischer Kunst in Sachsen-Anhalt. Nachdem an diesem Ort bereits 1976 die »Nationale Sammlung Kleinplastik der DDR« entstand, blickt das Kunstmuseum heute auf eine über dreißigjährige Sammlungsgeschichte mit inhaltlicher Schwerpunktsetzung auf Bildhauerkunst zurück. Es besitzt umfangreiche Bestände an Skulpturen aus dem 20. Jahrhundert, aber auch Werke aus Antike, Mittelalter und Moderne. Nach 1989 konnte die Sammlung an Profil gewinnen, indem wichtige Positionen der internationalen Avantgarde erworben wurden. Die wechselnden Sonderausstellungen widmen sich ausgewählten Themen der internationalen Gegenwartskunst oder geben Einblick in das Werk richtungweisender zeitgenössischer Künstler.

Zur Präsentation der Sammlungen in Dauerausstellungen dienen die drei Gewölbe im Nordflügel sowie der weitläufige Skulpturenpark, der das Gebäude umschließt. Gerade aus der Verbindung von neuen und alten Kunstwerken mit der romanischen Architektur gewinnt das Museum seine besondere Charakteristik und Anziehungskraft.

Strasse der Romanik Erklärtes Ziel aller Aktivitäten des Kunstmuseums ist es, dem kulturellen Anspruch einer Landeshauptstadt zu entsprechen und Magdeburg im überregionalen und internationalen Kunstgeschehen einen Ort zu bieten.

Dr. Uwe Förster
Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen


Information:
  • Öffnungszeiten
    Dienstags-Sonntags 10.00-17.00 Uhr
    Eintritt:
    2 Euro, ermäßigt 1 Euro
  • Adresse
    Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen
    Magdeburg
    Regierungsstraße 4-6
    39104 Magdeburg
    Tel.: 0391/565020
    Fax.: 0391/5650255

Reisebericht:
 
Karte


Busreisen