anhaltweb Sachsen-Anhalt erleben
Home | Kontakt | Impressum | Hilfe | Notizbuch
Hotel.de
Suche:
Anmelden Städte-Info Tourist-Info 02.09.2014
Regional
Falkenstein (Harz)
Stadt-Info

 

Landschaftspark Degenershausen

Abseits der Hauptstraßen liegt der zur Gemeinde Wiesenrode gehörende Landschaftspark Degenershausen.
Der braunschweigische Amtsrat Johann Christian Degener erwarb im Jahre 1834 das Areal zwischen Neuplatendorf und der Gärtnerei der Burg Falkenstein und machte es seiner Tochter Amalie zum Hochzeitsgeschenk, als diese den Kammerherrn Hans-Constantin von Bodenhausen heiratete. Im Jahre 1835 ließ Johann Christian Degener das Herrenhaus sowie die dazugehörigen Wirtschaftsgebäude bauen und die Parkanlage anlegen.

Im Laufe seiner Geschichte erfuhr Degenershausen viele Veränderungen. Das Herrenhaus wurde in den Jahren 1986/87 abgerissen. Der zu Ehren Degeners 1859 errichtete Obelisk wurde aufgrund von Beschädigungen 1968 abgerissen und 1993 an gleicher Stelle wiedererrichtet. Die Begräbnisstätte der Familie Bodenhausen-Degener liegt seit 1918 auf einem Hügel in der Nähe des Teiches. Die heutige Gestalt in Form eines englischen Landschaftsparks geht auf das Jahr 1924 zurück.

Die Anlage verwaltete Hans-Wilke von Bodenhausen-Degener (1901-1937) in vierter Generation. Auf seinen Reisen entwickelte er eine Begeisterung für englische Parkanlagen. Fasziniert von der Gestaltung "Kew-Gardes", lud er den Chefarchitekten nach Degenershausen ein und erteilte ihm den Auftrag zu Umgestaltung der Anlage. Viele der angepflanzten Gehölze hatte Hans-Wilke aus Afrika, Nord- und Südamerika mitgebracht. Heute umfasst der Park eine Fläche von zwölf Hektar und beheimatet mehr als 175 Arten und Gattungen einheimischer und fremder Gehölze.

Information:
  • Öffnungszeiten
    April bis September
    8.00- 19.00 Uhr
    Oktober bis März
    9.00- 17.00 Uhr

 
Karte
Anzeige


1&1 Mobile Internet